Ethik und Umweltpolitik
Humanökologische Positionen und Perspektiven

11. bis 13. Mai 2006 in Sommerhausen am Main (bei Würzburg)

 

 Programm

Kompletter Satz aller Zusammenfassungen in einem PDF (einschließlich zugesagte Beiträge zum Tagungsband, deren Autoren nicht an der Tagung teilnahmen konnten).

 

Tagungsthema + Infos

Thesenpapier + Programm (Auszug aus GAIA 15/1 ) zum Download in PDF

Mitgliederversammlung Einladung/Agenda

Mitgliederversammlung Einladung/Agenda 
zum Download in PDF

Studiengruppen-Treffs -  Einladung/Agenda

 

Mittwoch, 10. Mai 2006

Vorprogramm
15.00-18.30 Uhr Sitzung der Studiengruppe „Environmental Governance and Participation“, Teil 1
Details

Donnerstag, 11. Mai 2006

Vorprogramm

10.00-13.30 Uhr

Sitzung der Studiengruppe „Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Details

10.00-13.30 Uhr

Sitzung der Studiengruppe „Environmental Governance and Participation“, Teil 2
Details

 

1. Teil - Ethik, Umwelt- und Entwicklungspolitik
15.30-18:30 Uhr Moderation: Karl Bruckmeier
 

Eröffnung der Tagung und Begrüßung: Gerhard Kaminski

„Bevölkerungsprozess und Nachhaltigkeit“: Josef Schmid
Abstrakt

„Die moralische Inversion – Situation und Ursachen unserer normativen Orientierungskrise und deren Folgen für die internationale Agrarentwicklung. Alternativpositionen durch Dialog mit anderen Kulturen“: Kurt Egger
Abstrakt

„Die Erdcharta – Nachhaltigkeitsethik von den Gemeinschaften vor Ort bis zu den Vereinten Nationen“: Christine von Weizsäcker
Abstrakt

„Die Natur der Gesellschaft – Bemerkungen zur moralischen und politischen Ordnung“: Wolfgang Serbser
Abstrakt

18.30-20.00 Uhr DGH-Mitgliederversammlung, Teil 1 - Details
ab 20.00 Uhr Gelegenheit zum gemeinsamen Abendessen
Freitag, 12. Mai 2006
  2. Teil - Arbeit, Wirtschaft, Ethik
09.00-12.00 Uhr Moderation: Karl Bruckmeier
 

„Die moralische Inversion – Kultur, Politik und Wirtschaft“: Dieter Steiner
Abstrakt

„Gemeinschaften und Nachhaltigkeit“: Karl-Heinz Simon
Abstrakt

„Neoliberalismus und politische Ökonomie – Politikversagen, Entdemokratisierung, Governance“: Peter Weichhart
Abstrakt

  Kurze Kaffepause
 

„Geschlechtergerechtigkeit – Zugangsrechte zu Ressourcen“: Parto Teheranni-Krönner
Abstrakt

„Der Mensch in der Medizin zwischen Ethik und Ökonomie – Humanökologische Aspekte“: Felix Tretter
Abstrakt

  Mittagspause/„working lunch“ (Vorstand und Beirat der DGH)
  3. Teil - Kulturlandschaftsentwicklung
14.00-17.00 Uhr Moderation: Karl Bruckmeier
 

„Umweltethisch relevante Faktoren von Schutzgebieten in Entwicklungsländern“: Susanne Stoll-Kleemann
Abstrakt

„Gallwiz – ein Paradefall in Raumplanung“: Otto Smrekar und Raimund Rodewald
Abstrakt

  Kurze Kafeepause
 

„Soziale Gerechtigkeit in der Küstenzone: Szenarios zum Mangrovenmanagement in Pará (Nordbrasilien)“: Gesche Krause
Abstrakt

„Kulturlandschaft Meer“: Karl Bruckmeier
Abstrakt

  Pause
17.30-18.30 Uhr

Abendvorlesung

„Diskursethik, Umweltethik und die Aussichten für eine zukünftige Umweltpolitik“: Konrad Ott
Abstrakt

20.15 Uhr Empfang
Samstag, 13. Mai 2005
  4. Teil - Wissenschaft, Bildung und Umweltethik
09.00-11.45 Uhr Moderation: Wolfgang Serbser
 

„Naturschutz zwischen Relativismus, Fehlschlüssen und Letztbegründung. Die transzendentalpragmatische Diskursethik als Kompass in einem schwierigen Begründungsfeld”: Thorsten Reinsch
Abstrakt

„Beziehungen Mensch-Natur“: Marion Glaser
Abstrakt

„Umweltpsychologie und Ethik“: Lenelis Kruse
Abstrakt

„Bildung für nachhaltige Entwicklung – (Lässt sich) Globale Verantwortung lernen (?)“: Angela Franz-Balsen und Gerd Michelsen
Abstrakt

  Kurze Kafeepause
12.00-13.00 Uhr

Podiumsdiskussion: Ethik und Umweltpolitik – Zusammenfassung und Ausblick

Moderation: Wolfgang Serbser, Karl Bruckmeier

Teilnehmer (voraussichtlich): Dieter Steiner; Lenelis Kruse; Bernhard Glaeser; Susanne Stoll-Kleemann; Marion Glaser

  Pause
13.05-14.00 Uhr DGH-Mitgliederversammlung, Teil 2 - Details
14.00 Uhr Ende der Tagung

 

Änderungen vorbehalten!

 

Organisation

Dr. Karl Bruckmeier Dr. Wolfgang Serbser
karl.bruckmeier@he.gu.se wolfgang.serbser@alumni.tu-berlin.de

Kosten

Die Tagungsgebühr beträgt für Nicht-DGH- und Nicht-SAGUF-Mitglieder 80 Euro. Die Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung sind von  den Teilnehmenden zu tragen. Bitte überweisen Sie die Tagungsgebühr auf das Konto 657 161 600 der Berliner Commerzbank (BLZ: 100 400 00; IBAN: DE66 1004 0000 0657 1616 00; BIC: COBADEFXXX).

Anmeldung bis 7. April 2006

Details

Weitere Infos (Kontakt DGH)

Dr. Angela Franz-Balsen
c/o Institut für Umweltkommunikation (INFU)
Universität Lüneburg
21332 Lüneburg
Tel.: +49/4131/677 29 42
Fax: +49/4131/677 28 19
E-Mail: franz-balsen@uni-lueneburg.de

 

 

Tagungsthema + Infos

Mitgliederversammlung

Studiengruppen-Treffs

aufwärts

 Diese Seite wurde zuletzt am 18.04.2006 aktualisiert.